Begegnungen am Abend

Eigentlich wünscht man sich als Fotograf, dass einem die außergewöhnlichen Motive dann begegnen, wenn man die Kamera dabei hat. Mein ursprüngliches Vorhaben war heute Abend eigentlich den Sonnenuntergang zu fotografieren. Auf dem Weg zu meinem “Aussichtspunkt” traf ich jedoch auf einen Fuchs:

Die schlechte Bildqualität kommt daher, dass es erstens schon etwas dämmrig war, zweitens ich relativ schnell auslösen musste und drittens ich innerlich etwas zwiegespalten war. Denn so eine unmittelbare Begegnung mit Reineke hatte ich noch nie (ich weiß gar nicht, wieso ich immer in der Prärie spazieren gehe und dort auf gute Tierfotos hoffe, wenn sie einem dann mitten im Ort über den Weg laufen…). Er setzte seinen Streifzug im nächsten Garten fort und ich ging dann auch weiter (nicht dass der Kerl noch meint, ich hätte in meiner Tasche was für ihn – mir war schon etwas mulmig).

Doch schon wartete die nächste Begegnung (diesmal immerhin mit Zaun dazwischen):

Zunächst kümmerte ich mich nicht weiter um meine Beobachterin und konzentrierte mich auf mein eigentliches Vorhaben – die Sonne:

Die Kuh war aber doch näher interessiert an mir und an dem, was ich da tat:

Sie wollte es ganz genau wissen

Vor lauter Kuh, ging die Sonne gleich ganz unter… 😉

War am Ende ein aufregender Abend – vielleicht auch für die Kuh (um Ihre Privatsphäre zu wahren, hab ich übrigens die Nummer auf ihren “Ohrsteckern” unkenntlich gemacht)

Gute Nacht!

3 Comments

  1. Liebe Caroline

    Vielleicht ist es die Unmittelbarkeit,die Leere in ihren Augen,die wie ein Spiegel auf uns wirkt und unsere eigenen Empfindungen auf uns zurückwirft.Eine Begegnung mit uns selbst.Ein Blick ,der das hier und jetzt spiegelt,eben das Leben in seiner Unmittelbarkeit.

  2. Lieber Benne,

    schön, dass Dir die Fotos gefallen.
    Kühe sind meiner Erfahrung nach sehr neugierige, sensible und soziale Tiere. Oft sehr rührend, wenn ich sie manchmal auf den Weiden beobachte und sie sich z.B. gegenseitig abschlecken oder die Köpfe aneinander reiben. Wenn man ihnen in die Augen schaut, ist da eine Tiefe spürbar die beeindruckend ist.

  3. Liebe Caroline

    Die Bilder vom Sonnenuntergang sind sehr stimmungsvoll.Sie haben mir richtig gut getan und mir ein gutes Gefühl gegeben.Dem Fuchs hätte es wohl gut getan,wenn du etwas in der Tasche gehabt hättest.Und die Kuh mit ihrem treudoofen Blick,einfach wunderbar.Manchmal schauen mich meine Mitmenschen so an,wenn ich mal wieder beim Erzählen scheinbar über das Ziel hinausschieße.

    Liebe Grüße…Benne

Comments are closed.