Das Ende ist in Sicht!

Mein Lernmarathon ist fast überstanden. Da ich zwar gerade (fast) zweifellos von meiner Existenz als res cogitans überzeugt bin, aber die res extensa eher zu kurz kommt, versuche ich zumindest mit kleineren Unterbrechungen meinem Körper/meiner Seele etwas Gutes zu tun. Wie fast immer bietet sich hierfür die Musik an. Bin vor kurzem dankenswerterweise von meinem Bruder auf dieses wunderbare Stück/Video hingewiesen worden, was für die momentanen Zwecke bestens geeignet ist: