5 replies to “schwarz-weiße Welt

  1. Das macht die Milch ganz von alleine :-).
    Das ist der nach oben springende Tropfen, den der fallende Tropfen “bewirkt”, nachdem er in der Milch war (deswegen noch die Wellen unten). Es sind nicht alle so rund (man muss den richtigen Moment treffen – vermutlich wenn der höchste Punkt erreicht ist, eher er wieder fällt). Klingt jetzt kompliziert, aber wenn man ein paar Auslösungen macht, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch ein paar gute “Treffer” dabei sind.
    Mit Wasser hatte ich teilweise 3 Tropfen bzw. “Kugeln” übereinander. Will es übrigens auch bald nochmal mit Wasser versuchen, da es mit dem Makroobjektiv und der DSLR vermutlich besser wird als mit der FZ50.

  2. Die anderen beiden kannte ich, sie sind gut, aber das hier ist perfekt. Wie kriegt man solche “Kugeln” hin. Dachte, dass das mehr tropfenförmig sein müsse.

  3. Hallo mague,
    freut mich, wenn es Dir gefällt.

    Das ist Kaffeesahne, die ich tropfen ließ und im (hoffentlich) richtigen Moment drückte ich ab.
    Das Foto hab ich dann noch mit Photoshop etwas nachbearbeitet (Tonwertkorrektur z.B.)
    Ich hatte es auch schon mal mit Wasser gemacht (noch mit der FZ50). Das waren Ergebnisse davon: https://querweltein.wordpress.com/2008/06/29/experimentiert/
    bzw. https://querweltein.wordpress.com/2008/06/30/der-richtige-zeitpunkt/
    Falls Du noch weitere Infos zum “Versuchsaufbau” willst, lass es mich wissen.

Comments are closed.

close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star